Der KFZ-Gutachter: wieso, weshalb & wer bezahlt ihn?

Wenn es zu einem Unfall kommt, ist die Aufregung groß. Auch wenn – glücklicherweise - keine körperlichen Schäden entstanden sind, so sind die Schäden am Fahrzeug ärgerlich und ziehen oftmals einen langwierigen Regulierungsprozess nach sich.

Doch zunächst einmal muss der Schaden korrekt eingeschätzt werden. Genau hierfür gibt es den KFZ Gutachter – im korrekten Sprachgebrauch als „KFZ Sachverständiger“ bezeichnet. Er ist das Bindeglied zwischen allen Parteien, die an der Feststellung des Schadens sowie an dessen Regulierung beteiligt sind. Außerdem kann er noch diverse weitere Funktionen übernehmen.

Sie haben nur eine diffuse Vorstellung, was ein KFZ Gutachter genau macht, welche Kosten durch ihn entstehen und wer diese letztendlich übernimmt? Sie möchten einen seriösen und kompetenten KFZ Gutachter finden? Die nachfolgenden Informationen helfen Ihnen dabei.


Das Berufsbild des KFZ Gutachters

Was macht ein Gutachter?

Seitdem die Motorisierung im Straßenverkehr in großen Schritten vorangeht, wurde der Beruf des KFZ Gutachters bzw. KFZ Sachverständigen immer wichtiger. Es handelt sich hierbei um einen hochspezialisierten Experten, der einerseits technische Zusammenhänge verstehen und analysieren, auf der anderen Seite diese aber auch für Laien verständlich darstellen können muss.

Dabei bewegt sich der KFZ Gutachter quasi ständig „zwischen den Fronten“. Schließlich haben Unfallgeschädigte, Versicherungen und Werkstätten in der Regel sehr konträre Vorstellungen von einem „optimalen“ Gutachten. Dabei erwarten jedoch alle Seiten ein inhaltlich korrektes und objektives Gutachten. Aus diesem Grund muss der KFZ Sachverständige ein hohes Maß an Sachkenntnis, Objektivität und Zuverlässigkeit mitbringen.

Der KFZ Gutachter bzw. Sachverständige kann in vielen Bereichen tätig werden, sowohl angestellt als auch freiberuflich oder selbstständig. Die Wahl des Berufes setzt ein Ingenieur- bzw. Bachelor-Studium im Bereich Maschinenbau, Fachrichtung Fahrzeugtechnik, voraus. Anschließend stehen u. a. folgende berufliche Möglichkeiten offen:

  • Prüfingenieur bei einer amtlich anerkannten, technischen Überwachungsorganisation (z. B. TÜV, DEKRA, GTÜ etc.)
  • Selbständiger Sachverständiger (mit eigenem Sachverständigenbüro)
  • Mitarbeiter eines technischen Dienstes
  • Angestellter Sachverständiger (z. B. bei einer Versicherung)
  • Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
  • Schiedsgutachter

Wann braucht man einen KFZ Gutachter?

Wann braucht man einen Gutachter?

Um die Notwendigkeit zum Einschalten eines KFZ Gutachters nachvollziehen zu können, stellen wir uns folgende, klassische Situation vor:

Sie wurden mit Ihrem Fahrzeug unverschuldet in einem Verkehrsunfall verwickelt. Für den entstanden Schaden tritt die gegnerische Haftpflichtversicherung ein. Dazu muss jedoch zunächst einmal die genaue Schadenshöhe beziffert werden. Die Versicherungen sind hier oft zu voreilig (oder lediglich auf ihren eigenen Vorteil bedacht) und möchten daher entweder einen eigenen Mitarbeiter entsenden oder fordern vom Geschädigten lediglich einen Kostenvoranschlag mit entsprechenden Fotos an. Lässt sich der Geschädigte darauf ein, bedeutet das unter Umständen handfeste Nachteile für ihn.

Wesentlich besser ist es, einen unabhängigen KFZ Gutachter mit der Betreuung der Angelegenheit zu beauftragen. Er wird nicht nur ein neutrales und professionelles Gutachten anfertigen, sondern sich auch um damit verbundene Themen wie Wertminderung, Reparaturdauer, Nutzungsausfall, Wiederbeschaffungswert und Restwert kümmern. Das selbstständige Einschalten eines unabhängigen KFZ Gutachters ist in der Regel bei allen Schäden möglich, die über die Bagatellgrenze hinausgehen (ab ca. 750.- EUR Schadenshöhe).

Neben diesem, sehr oft anzutreffenden Sachverhalt wird ein KFZ Gutachter auch in diversen anderen Angelegenheiten benötigt, z. B. für Autobewertungen (Wertgutachten über Fahrzeuge) sowie zur Beweissicherung und Unfallrekonstruktion, u. a. auch vor Gericht.

Was kostet ein KFZ Gutachter und wer bezahlt ihn?

Für das Anfertigen eines KFZ Gutachtens erhält der Gutachter ein Honorar, für dessen Berechnung es vorgefertigte (und vorgeschriebene) Tabellen gibt. Dabei gilt generell: Je höher der Schaden ausfällt, desto höher liegen auch die Kosten für das Einschalten des Gutachters. Grober Richtwert: Bei einem Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro muss mit Gutachterkosten von etwa 300.- bis 350.- Euro gerechnet werden. Allerdings wird der Anteil der Kosten für das Gutachten bei höheren Schadenssummen prozentual kleiner.

Hinsichtlich der Übernahme der Gutachterkosten gilt: Bei einem unverschuldeten Unfall übernimmt grundsätzlich der Unfallverursacher bzw. dessen Haftpflichtversicherung die Kosten des KFZ Gutachters. Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zählen die Kosten für ein Gutachten zum Schaden und sind somit dem Geschädigten zu ersetzen.

Eine Ausnahme von dieser Regelung bilden die bereits angesprochenen Bagatellschäden. Diesbezüglich gilt: Liegt der Schaden für den Laien erkennbar unterhalb einer Summe von 750.- Euro, kann auf das Einschalten eines Sachverständigen verzichtet werden. In diesem Fall reicht ein einfacher Kostenvoranschlag aus, erstellt z. B. von einer Werkstatt. Die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ist in diesem Fall nicht dazu verpflichtet, die Kosten für das Einschalten eines KFZ Gutachters zu übernehmen.

Wie verhält es sich mit der Kostenübernahme für einen KFZ Gutachter bei Kaskoschäden?

Kaskoschäden werden grundsätzlich nicht durch eine gegnerische Versicherung übernommen. Daher entsendet bei solchen Schäden in der Regel die Versicherung einen eigenen Sachverständigen. Für dessen Arbeit werden die Kosten im Rahmen der Schadenregulierung voll übernommen.

Sollte der Kunde mit der Schadensfeststellung nicht einverstanden sein, kann er ein sogenanntes Sachverständigenverfahren anrufen, bei dem ein zweites Gutachten durch einen Sachverständigen des Vertrauens des Geschädigten erstellt wird. Beide Gutachten werden dann von einem Obergutachter verglichen und bewertet. Die Kosten hierfür müssen von der Versicherung allerdings nur dann übernommen werden, wenn Fehler im ersten Gutachten nachgewiesen werden können. Tipp: Einige Rechtschutzversicherungen übernehmen die im Sachverständigenverfahren anfallenden Kosten in jedem Fall


Wie finde ich einen seriösen und kompetenten KFZ Gutachter?

Wie finde ich einen kompetenten Gutachter?

Mittlerweile gibt es in Deutschland eine Fülle von KFZ Gutachtern und Sachverständigen. Um hier den richtigen Partner zu finden, sollten Sie auf einige Details achten:

  • Ist der Sachverständige Kfz-Meister oder Diplom-Ingenieur?
  • Ist er Mitglied in einem anerkannten Berufsverband, z.B. dem BVDSV?
  • Hat er eine Qualifikation in Form der öffentlichen Bestellung und Vereidigung durch eine IHK oder Handwerkskammer?
  • Und zu guter Letzt: Hören Sie sich im Freundes- und Bekanntenkreis um. In der Regel hat fast jeder schon einmal mit einem KFZ Gutachter zu tun gehabt und kann Ihnen von seinen Erfahrungen berichten bzw. einen Gutachter empfehlen, mit dem er gute Erfahrungen gemacht hat.

Finden Sie einen KFZ Gutachter in Ihrer Nähe:

Aktuelle Neuigkeiten

SKODA Markenkommunikation mit Red Dot Award ausgezeichnet

Veröffentlicht am: 03.12.2019 21:13

Eine nach Meinung der PKWFokus.de Redaktion längst überfällige Entscheidung: SKODA erhält den renommierten, Red Dot‘ im Bereich ,Brands‘. Die Auszeichnung gilt als Gütesiegel für hohe Design- und Gestaltungsqualität. Bereits im Frühjahr dieses Jahres wurde der SKODA SCALA mit einem ,Red Dot‘ für sein herausragendes Produktdesign ausgezeichnet. Starker internationaler Wettbewerb Im Rahmen des Wettbewerbs ‚Red Dot […]

Der Beitrag SKODA Markenkommunikation mit Red Dot Award ausgezeichnet erschien zuerst auf PKWFokus.de.

SKODA CITIGOe iV geht in Serienproduktion

Veröffentlicht am: 24.11.2019 20:28

SKODA AUTO geht den nächsten Schritt auf dem Weg zur Elektrifizierung der Modellpalette: Heute lief im Volkswagen Werk in der slowakischen Hauptstadt Bratislava der erste CITIGOe iV* vom Band. Der Stadtflitzer ist das erste batterieelektrische Fahrzeug der Marke. Der 5-Türer erzielt eine praxisnahe Reichweite von bis zu 260 Kilometer und begeistert dabei mit hohem Drehmoment […]

Der Beitrag SKODA CITIGOe iV geht in Serienproduktion erschien zuerst auf PKWFokus.de.

Ford Werke ergänzen Geschäftsführung

Veröffentlicht am: 24.11.2019 19:48

Die Ford Werke in Köln aktualisieren ihre Geschäftsführung. Dr. Kim Jüngst ergänzt ab sofort die Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH in Köln. Vorgänger Dr. Benno Hilgers hat das Unternehmen verlassen. Die promovierte Juristin übernimmt das Ressort Recht, Compliance, Steuern, Patente und Generalsekretariat. Sie folgt damit auf Dr. Benno Hilgers, der das Unternehmen verlassen hat. Jüngst kommt […]

Der Beitrag Ford Werke ergänzen Geschäftsführung erschien zuerst auf PKWFokus.de.

FRANKIA präsentiert neues Fahrzeugkonzept: Microliner Yucon

Veröffentlicht am: 19.11.2019 22:31

Der nächste Sommer kommt bestimmt und wer sich ein etwas größeres Weihnachtsgeschenk aussuchen möchte, der ist vielleicht mit einem Wohnmobil von Frankia gut bedient. Denn der neue Microliner von FRANKIA hat es in sich – das beginnt schon bei der Basis. Denn mit den beiden Grundrissen des Yucon baut FRANKIA seine Kompetenz auf Mercedes-Benz weiter […]

Der Beitrag FRANKIA präsentiert neues Fahrzeugkonzept: Microliner Yucon erschien zuerst auf PKWFokus.de.

Neue Premiummitgliedschaft beim ADAC für 139 Euro pro Jahr

Veröffentlicht am: 17.11.2019 14:04

Der ADAC e.V. bringt eine neue Premium-Mitgliedschaft Zugleich haben die 239 Hauptversammlungsmitglieder aus ganz Deutschland entschieden, aufgrund gestiegener Kosten sowie der neu erhobenen Versicherungssteuer zum ersten Mal nach sechs Jahren die Beiträge für die bestehenden Mitgliedschaftsmodelle anzupassen. Auch eine Satzungsänderung hat das höchste Gremium des ADAC beschlossen: Im Wesentlichen geht es bei der Neufassung darum, […]

Der Beitrag Neue Premiummitgliedschaft beim ADAC für 139 Euro pro Jahr erschien zuerst auf PKWFokus.de.

Welches Gefahrenpotential steckt eigentlich in vernetzten Autos? Was sagen die Sicherheitsexperten?

Veröffentlicht am: 12.11.2019 22:09

Eine komplette Autoflotte fährt fremdgesteuert durch den Straßenverkehr. Bankdaten werden über das Smart System des Autos abgefangen. Horrorszenarien wie diese scheinen angesichts immer stärker vernetzter Autos auf einmal gar nicht mehr so unrealistisch. Wie wichtig ist also Cyber Security für Autos? Wo liegen gefährliche Schlupflöcher für Hacker in unsere Fahrzeuge? Und wie gut ist die […]

Der Beitrag Welches Gefahrenpotential steckt eigentlich in vernetzten Autos? Was sagen die Sicherheitsexperten? erschien zuerst auf PKWFokus.de.

Skoda feiert wieder Live-Marketing mit dem neuen Octavia

Veröffentlicht am: 08.11.2019 11:23

Am Montag 11.November findet die Weltpremiere des neuen SKODA OCTAVIA in Prag statt. Für all diejenigen, die nicht vor Ort teilnehmen, wird die rund 30-minütige Fahrzeugpräsentation am 11. November 2019 ab 19:00 Uhr MEZ live im Internet übertragen. Auf der SKODA Website und per Social Media lässt sich die Pressekonferenz im Livestream verfolgen. Für Medien […]

Der Beitrag Skoda feiert wieder Live-Marketing mit dem neuen Octavia erschien zuerst auf PKWFokus.de.

TÜV-Report 2020: Jedes 5. Auto fällt durch

Veröffentlicht am: 08.11.2019 11:10

In Deutschland ist gut jedes fünfte Auto (21,5 %) bei den TÜV-Prüfstellen mit „erheblichen Mängeln“ durch die Hauptuntersuchung (HU) gefallen. Das ist das Ergebnis des aktuellen „TÜV-Reports 2020“, für den rund 9 Millionen Pkw-Hauptuntersuchungen ausgewertet wurden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Durchfallquote geringfügig um 0,3 Prozentpunkte gestiegen. Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln müssen von den […]

Der Beitrag TÜV-Report 2020: Jedes 5. Auto fällt durch erschien zuerst auf PKWFokus.de.

ZDK diskutiert die Mythen der Verkehrswende

Veröffentlicht am: 04.11.2019 10:45

Unsere Mobilität wäre ohne eigene vier Räder nicht möglich, nicht ökologischer und nicht bezahlbar. Diese These von Oswald Metzger, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Ludwig-Erhard-Stiftung, ist Thema des 13. Berliner Automobildialogs des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe. Demnächst ohne Auto? Er findet statt am 12. November von 11 bis 13.30 Uhr im AXICA-Tagungszentrum am Pariser Platz 3. Der […]

Der Beitrag ZDK diskutiert die Mythen der Verkehrswende erschien zuerst auf PKWFokus.de.

Stau auch in den letzten Ferientagen unter Kontrolle

Veröffentlicht am: 03.11.2019 14:50

Autofahrer dürfen sich zum Monatswechsel vielerorts auf weitgehend freie Straßen und wenig Staus freuen. Ebenfalls gibt es weniger Baustellen. Auch der Reiseverkehr ist vergleichsweise verhalten, und das, obwohl in Bayern und Baden-Württemberg die Herbstferien enden. Zudem wird der Berufsverkehr durch zwei regionale Feiertage etwas entzerrt. Einen großen Ausflugs- und Kurzurlauberverkehr erwartet der ADAC in diesen […]

Der Beitrag Stau auch in den letzten Ferientagen unter Kontrolle erschien zuerst auf PKWFokus.de.